Stralsunder Ruder Club e.V. - Friedrich-Naumann-Str. 5 - 18435 Stralsund

 
Es geht wieder los!
Stralsunder Ruderclub Club e.V. 31.05.2021
Nach wie vor bestehen noch Einschränkungen, aber wir dürfen endlich wieder gemeinsam trainieren und unser Vereinsgebäude nutzen.
Wichtig: Nehmt Rücksicht aufeinander. Kommt nach wie vor möglichst bereits umgezogen aufs Gelände. Haltet Euch an die Beschränkung der Trainingsdauer auf 60 min im Innenbereich. Und wenn ihr unbedingt duschen müsst, dann kurz und schnell.
 
Das bedeutet:
• Die luca-App ist zu nutzen.
• Wir dürfen wieder in einer Gruppenstärke von bis zu 25 Personen einschließlich Trainer aufs
Wasser.
• Im Innenbereich hat jeder einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.
• Auf die Einhaltung eines Mindestabstands von 2 Metern ist konsequent zu achten. Die
Hygieneregeln sind stets einzuhalten Das gilt auch weiterhin für geimpfte und genesene
Personen. Es ist regelmäßig zu lüften.
• Und ganz wichtig: Erwachsene müssen einen negativen Corona-Test vorlegen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf (PCR-Test 48 Stunden). Geimpfte und Genesene brauchen zwar keinen Corona-Test, zählen aber bei der im Innenbereich zulässigen Personenzahl mit.
• Das Formular zur Selbsterklärung ist vor dem erstmaligen Betreten des Innenbereiches in den Briefkasten des alten Bootshauses zu werfen oder an
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Für den Innenbereich ergeben sich Einschränkungen der zulässigen Personenzahl durch die Raumgröße:
• Kraftraum: 6 Personen
• Sportboden/Ergometer: 4 Personen
• Sportboden/freie Fläche: 6 Personen
• Umkleiden: 2 Personen pro Gang (6 Personen insgesamt)
• WC: 1 Person
• Duschen: 2 Personen
• Vorraum: 2 Trainer
Für die Nutzung der Geräte im Kraftraum bitte ein großes Handtuch mitbringen und die Geräte nach Nutzung desinfizieren.
Die Nutzung des Innenbereiches ist nur möglich, wenn die unterschriebene Selbsterklärung vorliegt.
Euer Vorstand
Vorsitzende: Christian Loßmann, Nicole Lass, Uwe Westphal

Stralsunder Ruderer verteidigen Pokal

 

Jedes Jahr im September treffen sich die Master-Ruderer aus Deutschlands Nordosten in Frankfurt zum Rudermarathon, um auf der Oder die besten Doppelvierer auf der Langstrecke zu ermitteln.

Bei besten Wetterbedingungen starteten in diesem Jahr drei Stralsunder Doppelvierer.

Den Anfang machten die Frauen. Barbara Ahlhaus, Silke Leibelt, Arlette Deutsch, Silke Rades mit Steuerfrau Sabine Moche belegten nach 8,8 km hinter den überragenden Ruderinnen vom Spree-Ruderclub Köpenick und einer Jugendmannschaft aus Grünau  einen sehr guten 3. Platz.

Die neu zusammengestellte Mix--Mannschaft mit Franka Heinrich ,Kerstin Dammann, Jana Schröder, Matthias Ahlhaus und Steuerfrau Annette Thom erreichte ebenfalls nach 8,8 km einen hervorragenden 4.Platz . Hierzu muss gesagt werden, dass alle anderen Mix-Boote mit zwei Männern antraten.

 

 

Dann waren die Männer an der Reihe. Christian Loßmann, Stefan Heinrich , Maik Dammann und  Uwe Westphal ebenfalls gesteuert von  Steuerfrau Annette Thom konnten sich auf der langen Strecke von 15,8 km souverän gegen sechs gegnerische Boote durchsetzen und ihren Pokal verteidigen. Besonders beachtlich, da die Männer die 3.älteste Mannschaft von 21 gestarteten waren.

Der Pokal für die beste Vereinsmannschaft ging dieses Jahr an die RG Grünau, Stralsund belegte Platz 2.

Alle Ruderkameraden hoffen auf einen Herbst ohne heftige Stürme und einen milden Winter. Denn obwohl die Sportler wissen, dass die Erfolge im nächsten Jahr vom kontinuierlichen Training auf dem Ergometer und im Kraftraum abhängen - auf dem Wasser ist es eben doch am schönsten.


Stralsunder Junioren auf dem Beetzsee

Am 18. und 19.5.2019 fand in Brandenburg an der Havel die Brandenburger Juniorenregatta statt. Neun Sportler des SRC`S hatten die Chance ihre beste Leistung auf dem Beetzsee abzurufen. 
Die A-Junioren mussten ihre Rennen über eine Strecke von 2000m und die B-Junioren über 1500m abwickeln. Vier erste und sieben 2. Plätze waren das Resultat. 
 
 
Christoph Koos, der allein für den SRC an den Start ging, erruderte für sich im Jungen-Einer A Leichtgewicht zwei mal den 1. Platz und Rebekka Falkenberg, die für den Landesverband Mecklenburg Vorpommern gestartet ist, konnte sich in ihrem ersten Einerrennen (JF1xB LG) in der ersten Abteilung Platz 1 und im zweiten Einerrennen Platz 2 sichern. Des weiteren belegte Rebekka im JF2x B (Doppelzweier) zusammen mit Miriam Fidelius Platz 3 und Platz 5 in ihren jeweiligen Abteilungen. In den gleichen Doppelzweierrennen startete ihre Vereinskameradin Jette Post zusammen mit ihrer Partnerin Daria Arndt für den LRV. Beide kamen in ihren Abteilungen in beiden Rennen auf Platz2.
Miriam und Jette stellten ihr Können auch noch im Doppelvierer JF4x+B unter Beweis. Das erste D-4er-Rennen der 5 Juniorinnen (Leticia Edel, Daria Arndt, Jette Post, Miriam Fidelius und St.fr. Anna Lena Bröckel) wurde in ihrer Abteilung mit Platz 1 belegt und das zweite Rennen mit Platz 3.
Die Stralsunder Junioren Jonas Rüprich, Lukas Weiße, Elias Wittenburg und Nick Häusler absolvierten ihre Rennen im Doppelzweier und Doppelvierer wobei auch sie für den LRV MV an den Start gingen. Dabei war die beste Platzierung, die errudert wurde Platz 2. 
Im ersten Doppelzweierrennen JM2xB fuhren in der ersten Abteilung Elias Wittenburg und Lukas Weiße auf Platz 4, in der zweiten Abteilung Oliver Holz und Nick Häusler auf Platz 2 und in der dritten Abteilung des Rennens Finn Krüger und Jonas Rüprich auf Platz 3. Im zweiten Doppelviererrennen der Jungs starteten in der ersten Abteilung Oliver und Nick (Platz 3) sowie Finn und Jonas (Platz 6) und in der zweiten Abteilung des Rennens Elias und Lukas und erreichten Platz 2.
Die Doppelvierer (JM4x+B) waren wie folgt besetzt: 
Boot 1- Jonas Rüprich, Finn Krüger, Oliver Holz, Nick häusler und Stfr. Emely Nehls.
Boot 2 – Tjorben Johanns, Lukas Weiße, Elias Wittenburg, Steven Henkel und Stfr. Ana Lena Brökel.
In beiden Rennen belege das erste Boot des LRV`S Platz 2. Das zweite LRV-Boot der Junioren ruderte im ersten Rennen auf Platz 7 und im letzten Rennen auf Platz 6.
Der Stralsunder Junior Hannes Post (03), der seit Februar 2019 in Kessin (Rostock) trainiert, trat im JM4+B und JM8+B an. In beiden Booten riemte Hannes auf Platz 2.
 
Diese Regatta war für die Sportler eine gute Vorbereitung für die Juniorenregatta in Hamburg Allermöhe am 01.6. und 02.06.2019.

Stralsunder Ruderclub auf dem Rüdersdorfer Kalksee

15 Sportler und Sportlerinnen des Kinder- und Jugendbereiches des SRC`s nahmen am 18.5. und 19.5.2019 an der 65. Rüdersdorfer Frühjahrsregatta teil.
Auch wenn dieses mal die Ausbeute nicht so ergiebig war, konnten doch vier Sportler des Kinderbereiches Medaillen mit an den Sund bringen. Neben Tia Häusler (07) waren Birk Lübbert (07) und Ole Hohensee (06) diejenigen, die jeder zwei mal Gold erruderten und Tabea Wittenburg konnte sich ihr Gold einmal sichern.
 
Im Kinder-Einer 12 Jahre fuhren Tia und Birk über eine Distanz von 500m und Ole Hohensee Jungen 13 Jahre über 1000m ihr Gold ein. Das zweite Gold erhielten die Vier im Doppelzweier. Tabea und Tia im Rennen Langstrecke 3000m Mädchen 12/13 Jahre und Birk und Ole im Rennen Langstrecke 3000m Jungen 12/13 Jahre.
 
Die vier jungen Ruderer holten in zwei weiteren Rennen jeweils Platz 2. Tabea und Tia mussten sich im Doppelzweier 12 Jahre über 500m dem Ruderclub Plaue Havel mit 3.57 Sekunden Rückstand geschlagen geben und Birk und Ole sich über 1000m mit 2.81 Sekunden Rückstand dem Wassersportverein Königs Wusterhausen.
 
Im Mix-4er 12/13 Jahre ruderten sie zum ersten mal in dieser Besetzung und kamen über eine Strecke von 1000m auf den 2. Platz. Zum Sieg fehlten ihnen 4.42 Sekunden.
 
 
Auch wenn es nicht mehr Gold für Stralsund gab, konnten auch die anderen Ruderer ihr Können unter Beweis stellen. Benno Petersen (01) fuhr im Junioren-Einer A Lgr. II über 1500m auf Platz 2 und zwei mal im Junioren-Doppelzweier A Lgr. II mit Ole Klepin (03) ebenfalls über 1500m auf Platz 5.
Ole Klepin fuhr mit Marten Löffelmacher (03) im Junioren-Doppelzweier A Lgr. III auf Platz 3 und allein im Junioren-Einer A Lgr. III erreichte Marten ein mal Platz 4 und in seinem letzten Renne Platz 3.
 
Aus dem Kinderbereich erlangte Konrad Sponholz (08) im Jungen-Einer 11 Jahre Platz 3 in seiner Abteilung und wurde somit 16. von 24 Startern in der Altersklasse. Zusammen mit Lukas Letzel (07) erkämpfte er sich ebenfalls Platz 3. Beide erfuhren die fünft beste Zeit. Lukas Letzel und Arne Kreiselmeier (06) bildeten gemeinsam den Doppelzweier12/13 Jahre (Leichtgewicht) und brachten ihr Boot in zwei Rennen auf Platz 3.
Anni Biemann (06) und Anne Winkler (05) kamen im Mädchen-Doppelzweier 13/14 Jahre auf Platz 6 ins Ziel und im Mix-4er 13/14 Jahre zusammen mit Hannes Engel (05), Gregor Stoll (05) und Stfr. Annemarie Berndt (05) über 1000m auf Platz 3 und über 3000m auf Platz 5.
Auch im Jungen-Doppelzweier über eine Strecke von 1000m durften sich Hannes und Gregor beweisen und belegten hierbei Platz 4.
 
Glückwunsch an alle teilnehmenden Ruderer!

Junioren Europameisterschaften

Kolwey und Junges grandios in Essen
Gold und Silber für Stralsunder Athleten…
 
Am 17. bis 19. Mai 2019 fanden in Essen am Baldeneysee die Junioren Europameisterschaften statt.
Die Stralsunder Lena Kolwey (2001) und Noreen Junges (2001) überzeugten bereits in den Vorläufen und Bahnverteilungsrennen. 
Gemeinsam mit Tori Schwerin (01), Mathilda Kitzmann (02), Amelie Sens (02) und Steuerfrau Annalena Fisch konnte sich Lena Kolwey im JW 4+ für‘s A-Finale am Sonntag qualifizieren...Ebenso der JW2- um Noreen Junges und ihrer Partnerin Maike Böttcher (01).
 
Am Sonntag ging es dann ans Eingemachte. Der 4er mit Lena Kolwey brachte seinen Bugball als erstes über die Ziellinie und wurde mit einer Zeit von 07:02.30 Juniorinnen Europameister 2019.
Das Boot mit Noreen Junges und Maike Böttcher musste sich mit einer Zeit von 07:21..44 nur dem 2er der Tschechischen Republik geschlagen geben und wurde somit Juniorinnen Vize-Europameister 2019.
 
Im August 2019 findet in Tokio die Junioren Weltmeisterschaft im Rudern statt. Für diesen großen Schritt wünschen wir Lena und Noreen viel Erfolg!